asparago-primo-unser-bio-spargel

Ich wachse im Venetien, sowohl im Freiland als auch in Gewächshäusern, die mit Warmwasser unterirdisch beheizt werden. Dadurch haben wir auch in kälteren Monaten eine milde Bodentemperatur, was mein Wachstum antizipiert. Tatsächlich kann man mich auch im Winter auf den Tischen finden!

Warum Primo.

Ich bin ein Frühgemüse, das mit reduzierter Umweltbelastung und fortschrittlichen biologischen Techniken angebaut wird. Gewächshäuser sind die ideale Umgebung für mein Wachstum, geschützt vor Schädlingen, Krankheitserregern und Umwelteinwirkungen.

Nachhaltige Produktion.

Der Primo-Spargel wird von der landwirtschaftlichen Gesellschaft Orto Veneto zum Teil in Gewächshäusern, die mit Hilfe von Wärmeenergie aus erneuerbaren Brennstoffen in einem tugendhaften „klimaneutralen“ Kreislauf beheizt werden, und zum Teil auf 15 Hektar Freiland mit umweltfreundlichen Anbautechniken angebaut.

Zertifizierungen.

Der Primo-Spargel befindet sich im dritten und letzten Jahr der Umstellung zur biologischen Landwirtschaft. Ab 2020 werden alle unsere Spargeln vollkommen biologisch sein.

Nur Primo, keine Zusätze.

Die Dosierung aller für das Wachstum notwendigen Nährstoffe untersteht strengen Anbauregeln, die unter Achtung der Lebensmittel- und organoleptischen Eigenschaften bestens ausgewogen sind. Das Ergebnis ist ein köstlicher Spargel, der mit minimaler Umweltbelastung und minimalem Einsatz von nicht reproduzierbaren Ressourcen angebaut wird.
Um unseren Kunden ein gesünderes und hygienisch sichereres Produkt zu liefern, werden die Spargeln außerdem mit hygienisch aufbereitetem Wasser mit geringer Bakterienbelastung gewaschen und verarbeitet.

Der grüne Spargel mit seinen ernährungsphysiologischen und wohltuenden Eigenschaften ist ein schmackhaftes und köstliches Allheilmittel.

Geschichte, Tradition und wohltuende Eigenschaften des grünen Spargels.

Grüner Spargel ist seit der Antike bekannt: Er war bereits auf ägyptischen Tischen zu Hause und die alten Römer haben in der Literatur viele Spuren ihrer Leidenschaft für dieses Gemüse hinterlassen. Heute sind die begeistertsten Spargelfans die Köche und Gastronomen. Obwohl es unterschiedliche Sorten gibt, darf man sich nicht von ihrer Farbe beeinflussen lassen: ob grün, weiß oder lila hängt von den Anbaubedingungen ab, insbesondere von der Lichteinwirkung.

Ernte

Italien ist nach Deutschland und Spanien der drittgrößte Produzent Europas. Sobald die Triebe aus dem Boden kommen, wenn sie am zartesten sind, werden die grünen Spargeln geerntet; durch Ernteverzögerungen verlieren sie an Geschmack und Zartheit. Die Ernte in Italien beginnt normalerweise im März/April. Sie kann schon früher beginnen, wenn dies durch eine besonders warme Wetterlage begünstigt wird oder im Falle des Primo-Spargels, beim Anbau in Gewächshäusern und bei Beheizung des Erdreichs.

Ernährungsphysiologische und wohltuende eigenschaften

So manch einer sagt, dass Spargel ein Naturheilmittel sei; wir bevorzugen, ihn zu genießen und ihn nicht als Heilmittel zu betrachten…. Auf jeden Fall ist er geballte Gesundheit und sollte auf Ihrem Speiseplan nicht fehlen!

Grüner Spargel ist entgiftend, entwässernd und perfekt bei Abmagerungs- oder sonstigen Kuren. Er ist reich an pflanzlichen Ballaststoffen, Folsäure, Mineralsalzen, Phosphor und Vitaminen, insbesondere A, C, E…. Er enthält auch Antioxidantien und hilft somit, dem Alterungsprozess entgegenzuwirken. Der regelmäßige Verzehr von Spargel senkt den Blutzuckerspiegel und hilft, Diabetes Typ 2 vorzubeugen.

Spargel ist auch reich an Glutathion, einer Substanz, die zur Entschlackung des Körpers und somit zur Ausscheidung von Schadstoffen und freien Radikalen beitragen kann: Deshalb wird der Verzehr von Spargel auch zur Krebsvorsorge empfohlen. Die Aminosäure „Asparagin“ wirkt außerdem wie ein natürliches Diuretikum – sie beseitigt überschüssiges Natrium in unserem Körper – und der hohe Kaliumgehalt reguliert den Blutdruck. Grüner Spargel eignet sich daher zur Vorbeugung von Erkrankungen des Nervensystems und von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.